Donnerstag, 24. Mai 2012

beauty is...19/12

manchmal fühle ich mich richtig stark und riesig, mindestens ein meter siebzig, arme wie popeye, ich könnte bäume ausreißen!
kilimanjaro und die erste frau die atlantik zu fuß überquert hat - ha, das bin ich!
und was ich nicht kann, lerne ich noch!
manchmal komme ich mir total dick vor und gleichzeitig versuche ich meine abgemagerten waden unter dem stuhl zu verstecken. ich könnte mich heute wegen einer schweren depresion einen tag lang behandeln lassen und morgen später als ob nichts gewesen wäre, bestens gelaunt aufstehen. manchmal möchte ich noch ein kind haben, tasche für windeln, dose für möhren, creme a, creme b besitzen, und zwei tage später: o, nein!  ich wollte doch noch indianerstämme in brasilien erforschen.

das einzige was ich nicht kann - es ist zu sagen, daß ich schön bin.
mein mann behauptet, eine frau zu sein, wäre unheimlich schwierig und kompliziert.  
jetzt laufe ich zur luzie, um zu sehen, was die anderen mädels zum thema "ich bin schön" sagen.

 ***
czasami czuje sie jak silaczka, wielka, ogromna (pot po mnie splywa) metr siedemdziesiat, muskuly jak popeye, moglabym drzewa wyrywac!
kilimanjaro i pierwsza kobieta, ktora na piechote pokonala atlantyk - to ja!
i czego jeszcze nie umie, to sie naucze!
czasami wydaje mi sie, ze jestem za gruba, a jednoczesnie chowam chude lydki pod krzeslem. moglabym dzisiaj isc do lekarza i zaczac leczyc przewlekla depresje w najciezszym stadium, a jutro jak gdyby nigdy nic, wstac w najlepszym humorze.
czasami chcialabym miec jeszcze jedno dziecko, posiadac torba na pieluchy, pojemnik na marchewki, krem a, krem b, a dwa dni pozniej: nie, jednak nie, przeciez chcialam jeszcze wyjechac do brazylii i badac nieznane plemiona indianskie.
jedyne czego nie umiem, to powiedziec o sobie, ze jestem piekna.
moj maz twierdzi, ze bycie kobieta jest bardzo ciezkie i skomplikowane.
teraz lece do luzie, zobaczyc jak sobie inne kobietki poradzily z tematem "jestem piekna".

an diese stelle grüße ich ganz herzlich meine nachbarin, die mich aus dem fester beobachtet hat, während ich mich bei 30 grad mit der wollmütze im garten selber fotografierte.

korzystajac z okazji pozdrawiam moja sasiadke, ktora obserwowala mnie przez okno, kiedy ja w czapce welnianej, przy 30 stopniach, fotografowalam sama siebie w ogrodku.

Kommentare:

  1. haha, dein text=cool- bild=cool, und die nachbarin hatte auch ihren spaß, was will man mehr! glg nana

    AntwortenLöschen
  2. Hihihi!
    Du hast mich sehr zum Lachen gebracht!
    Schöner Text, schönes Foto, schönes du!
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  3. *grins* ist alles was ich dazu sagen kann.... *daumenhoch*
    LG Momo

    AntwortenLöschen
  4. hey, wenn wir das leben genießen wollen, bleibt uns gar nichts anderes übrig, als uns schön zu finden... also mütze runter, sonst siehst du ja nichts! deinen text fand ich anrührend - bis auf das mit der nachbarin, das fand ich lustig;)
    herzlichst birgit
    ps. ich find dich schön - auch rechts mit der komsomolzenmütze...

    AntwortenLöschen
  5. Haha, super...Schön!

    LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  6. Schicke Mütze;)
    Ich mag deinen Beitrag!

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Mütze, schöner Post (kann ich glattweg alles unterschreiben, außer die Sache mit den mageren Waden).

    Herzlich!
    I.

    AntwortenLöschen
  8. Möchte auch was sagen.
    Liebe Kasia, du schreibst so herrlich schön:)

    Gott hat alle Menschen schön gemacht, nur manchmal vergessen wir das, oder es wird versucht uns einzureden das es nicht stimmt, aber wenn man die Natur ansieht wie viel Mühe er sich mit einem Vogel na z.B. Taube, oder einer Katze, einem Krokodil oder Schmetterling gegeben hat(nur Frösche mag ich nicht, aber das ist so mein Ding:O) ) was soll man über die Krönung der Schöpfung sagen:)
    Du liebe Kasia bist wunderschön:)

    Liebe Grüße

    Anna

    AntwortenLöschen