Mittwoch, 13. Juni 2012

me made mittwoch

guten tag. herzlich willkommen im club der misslungenen kleider.

ursprünglich sollte das dieses kleid sein:
(ohne rüschen)

burda 5/2009
 
als der mario gomez das tor am samstag schoß stand ich gerade vor dem spiegel. mein sohn lief an mir vorbei und sagte: mama, du hast eine mulde auf dem rücken. und vorne auch! hahaha
im achselbereich auch, was er nicht sehen konnte.
ich war verzweifelt und konnte mir wirklich nicht vorstellen, die nächsten 2 stunden, den dunkelblauen faden aus den dunkelblauen stoff rauszuziehen.
ich habe das obere teil einfach abgeschnitten. ich brauchte ein bustier! hier habe ich etwas gefunden: 

burda 3/2007

die weite angepasst.


es sieht eigentlich schön aus...und der stoff, das wunderbare hilco leinen - ein traum!
aber...
das dekoltee...
das ist so tief, dass ich angst habe mich zu beugen!!!

Kommentare:

  1. Burda hat ja oft solche Riesenausschnitte, aber trotzdem sieht das Kleid wunderschön aus. Da hilft wahrcheinlich nur ein Untendrunter, das genauso schön ist.

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein UNTENDRUNTER! Das ist die Lösung! :))))))))

      Löschen
  2. Wirklich sehr hübsch - aus dem Stoff habe ich schon mal ein Herrenhemd genäht. Auch als Kleid sieht er echt toll aus. Der tiefe Ausschnitt ist natürlich unpraktisch... wenn auch sehr hübsch :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Damit du dich unbekümmert bücken kannst, würde ich es mal mit einem Neckholder Top für darunter versuchen. Sieht dann hald ein bisschen sportlicher aus, dafür hast du deine Bewegungsfreiheit zurück.
    Hast du am Sonntag das Perfekte Promi Dinner am Fernseher gesehen?
    Mit Daniela Katzenberger? Also die hatte noch einen tieferen Ausschnitt und hat sich medienwirksam immer wieder nach vorne gebeugt.

    Natürlich würde mich interessieren, warum dir Malans ein Begriff ist!

    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mußte heute an Katze denken! Sei schlau, stell dich dumm - in manchen Situationen wirkt Wunder! Ok. Ich beuge mich medienwirksam...

      Löschen
  4. Noch etwas!

    Freut mich zu sehen, dass ich eine Verbündete in Kleidergrösse 17 habe!

    Gruss Karin

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass Eure Versohnung offenbar schon statt gefunden hat. Ist doch nach allem Ärger noch etwas sehr Hübsches dabei heraus gekommen! Ich würde auch sagen - für maximale Bequemlichkeit noch etwas hinter den Ausschnitt legen. Vielleicht in der Art eines schönen Beleges, dann trägt auch nichts auf und wurschtelt nichts hoch...Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  6. Genau dieses Oberteil habe ich auch mal genäht und wie Du auch immer Angst vor schnellen Bewegungen beim Tragen gehabt. Bücken? Ne, is nich! Aber mit einem Shirt drunter (wenn man das mag) geht es doch bestimmt, denn Dein Kleid sieht so eigentlich ganz wunderbar toll aus und wäre als Schrankleiche viel viel zu schade!!

    Schöne Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, super, ich bin nicht die einzige, die sich nicht bücken kann! :)))
      Ja, werde das Kleidchen mit einem Shirt oder Schal tragen! Mein Mann könnte mir aber auch einen riesen Diamant schenken...;)

      Löschen
  7. mmhhh... für den ausschnitt nutzen doch promis solches tape zum sichern. vielleicht wäre das auch was für dich?

    ganz tolles kleid!

    liebe grüße
    anke

    AntwortenLöschen
  8. Also mir gefällt das Kleid sehr! Meine misslungenen Versuche sehen irgendwie immer anders auch ;-) Misslungen eben :-)))

    Viele Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Ola la schöne Frau:) liebe Kasia mir gefällt dein Kleid sehr gut, die Farbe ist fantastisch.

    Um es mit den Worten der großartigen Barbara Streisand aus dem Film "Liebe hat zwei Gesichter" zu sagen - ja ich bin eine Frau und ich habe Busen:)

    Liebe Grüße

    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HERRRRRLICH! Ich habe gerade mit großen Buchstaben gelacht!!!

      Löschen
  10. Sehr schön geworden, dein Kleid! Dass der Ausschnitt zu groß ist, ist sehr schade. Aber wie wäre es für drunter mit einem Trägerhemdchen mit (breitem) Spitzenrand oben?

    Liebe Grüße von Marinellas World

    AntwortenLöschen
  11. Wow, ein super zusammen gestückelter Schnitt!! Das Kleid in schlichtem Leinen ist einfach ein Traum. Genau mein Stil!! ;-) Das Ausschnittproblem würde mich auch nerven. Aber die Mädels hier haben ja genug Tipps auf Lager. Gott sein dank, denn bei mir würde es deshalb im Schrank versauern.
    Lieben Gruß
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. du könntest dir ja eine häkelborte oder ähnliches an den ausschnitt nähen, oder einfach ein top drunter ziehen. das kleid ist nämlich sehr schön!!

    AntwortenLöschen
  13. Wow, das Kleid gefällt mir sehr gut! Das Ausschnittproblem kommt mir bekannt vor, da muss ich auch oft tüfteln. In diesem Fall würde ich, wie schon von den anderen vorgeschlagen, ein UNTENDRUNTER probieren. Neckholder wäre die sportliche Alternative, ein Spitzentop dagegen eher edel. Da kannst du je nach Anlass variieren. Oder eine elastische Dessousspitze ansetzen? Ich bin gespannt, wie du dich entscheiden wirst.

    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  14. Das Kleid sieht in dem Leinen sehr edel aus.
    Einen farblich passenden nicht zu auffälligen schlichten BH drunter und gut ist :-)
    das wird schon. Ist bestimmt nur Gewöhnungssache.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Tolles Kleid, ich würde es halt mit untendrunter tragen, dann kannst du auch einen Kopfstand machen.;-)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde den Schnitt echt super (egal was man sieht) und der Stoff ist auch ganz genau mein Geschmack. vor allem steht es Dir perfekt ... also, tragen, tragen, tragen. Ich habe übrigens bei meiner Recherche, wegen metallicgarn entdeckt, dass es von Brildor ein super reissfestes gibt, allerdings nur in Gold- und Silbertönen.
    Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
  17. Mir gefällt dein Kleid und auch der Rest hier! Das mit dem nicht Bücken können/dürfen ist blöd. Hoffentlich führt es nicht dazu, dass das Kleid nicht getrageb wird.

    Grüße, Mascha

    AntwortenLöschen