Donnerstag, 21. Februar 2013

beauty is where your find it # 53


das erste mal habe ich blau auf einem antikmarkt vor 5 monaten gesehen.
ich probierte es 10 mal an und zwinkerte meiner mänlichen begleitung 10 mal mit meinen blauen augen zu.
er hat die botschaften nicht verstanden.
er schenkte mir zwar eine zentrale staubsauger anlage, aber einen ring? hmm...
ich hätte es mir selber kaufen können, aber was solche sachen angeht, bin ich absolut altmodisch, unemanzipiert und romantisch. seufzt...
wir sind nach hause ohne blau gefahren.

"du mußt mir ganz einfach sagen: kauf mir das, wenn es dir gefällt!" sagte die männliche begleitung. aber wenn ich ihm das sage, verliert es doch seinen zauber!
es ist mir nicht aus dem kopf gegangen.
an diesem sonntag las ich beim frühstück in der zeitung, daß der markt an der gleichen stelle wieder statt findet.
mit herzklopfen und ein paar münzen von der männlichen begleitung in der tasche (ich komme nicht mit, ich muss kochen) bin ich dahin gefahren, finde ich dich, blau, wieder?
unglaublich. es lag da, auf dem tisch, wie vor 5 monaten, strahlte und rief schon vom weiten: ich habe auf dich gewartet!

mehr blaue wunder heute bei NIC




*

pierwszy raz zobaczylam niebieski na targu staroci 5 miesiecy temu.
przymierzylam 10 razy. 10 razy puscilam niebieskie oko do mojego meskiego towarzystwa.
nie zrozumial.
podarowal mi wprawdzie odkurzacz centralny do domu, ale pierscionek? hmm...
moglam sobie sama to kupic, ale jesli chodzi o takie rzeczy, to jestem absolutnie staromodna, niewyemancypowana i romantyczna.
do domu pojechalismy bez niebieskiego.
"jak ci sie podoba, to musisz mi po prostu powiedziec: kup mi!" powiedzial . no ale jak mu tak powiem, to cala rzecz straci swoj romantyczny charakter!
nie wychodzil mi z glowy.
w niedziele przy sniadaniu przeczytalam w gazecie, ze "targ staroci odbedzie sie" dokladnie w tym samym miejscu.
pojechalam z bijacym sercem i paroma monetami w prezencie ("nie jade z toba, musze gotowac"), niebieski, znajde cie znowu?
niesamowite! lezal sobie spokojnie na stoliku, jak 5 miesiecy temu, blyszczal juz z daleka i wolal: czekalem na ciebie!

wiecej niebieskiego dzisiaj u  NIC




Kommentare:

  1. Fajna historia...fajnie, że go masz, jest śliczny!!! Serdecznie pozdrawiam.

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte, wie geduldig Du bist! Aber es ist ja belohnt worden. Wunderschöner Ring!
    Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Ring :) Ich glaube die Männer sind in gewisser Weise alle gleich - Meiner versteht diese "Andeutungen" auch nicht. Er sagt immer "wenn du schon dort bist dann kaufs dir halt und ich geb dir das Geld" - aber wo ist dann das "Gewisse Etwas"?
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschönes Bild! Und eine tolle Geschichte dazu!
    Liebe Grüße!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ne süße Geschichte!

    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Da hat das blaue Ringlein wohl auf Dich gewartet.... schön, daß es nun Deiner ist.

    LG Gitta

    AntwortenLöschen
  7. Gell, davon hastr du mir in Balderschwang erzählt? Ich glaube mich an das blau zu erinnern. *Grins*
    Jaaaa, das starke Geschlecht versteht nur unverschlüsselte Nachrichten!

    Liebe Grüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JAAA! Genau von diesem Ring habe ich Dir erzählt! Ist das nicht unglaublich?
      :)))

      Löschen
  8. Wunderschön ist der! Du Glückskind.

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön ist dieser ring! und deine geschichte ist auch witzig;) der ring scheint dein zwinkern auf jeden fall verstanden zu haben und hat geduldig gewartet...
    sei herzlichst gegrüßt von birgit

    AntwortenLöschen