Mittwoch, 1. Mai 2013

findlinge


auch ein kleiner stoffdealer weiss es, daß es epochen wie bauhaus und art deco in der weltgeschichte gab. natürlich hat der stoffdealer ein paar bücher darüber gelesen, mit dem finger bilder gestreichelt. sich vorgestellt, wie er auf dem corbusier sofa liegt während in der ecke eine kaiser idell lampe leuchtet, natürlich!
er hätte sich aber nie träumen lassen, daß eines tages der schöne architekten stuhl firma stoll in seinem garten stehen würde.
*
znajdki
nawet maly handlarzyk materialow wie, ze w historii sztuki istnialy epoki takie jak bauhaus i art deco. oczywiscie przeczytal o tym pare ksiazek, obrazki poglaskal palcem i wyobrazal sobie, jak lezy na sofie corbusiera, podczas gdy w kacie dyskretny polmrok rozswietla lampa kaiser idell, oczywiscie!
nigdy nawet nie przypuszczal, ze pewnego dnia u niego w ogrodku stanie krzeselko biurowe firmy stoll.







albert II stoll, der gutaussehende erfinder  des drehstuhls mit einer abfederung
*
albert II stoll, przystojniak, wynalazca krzesla obrotowego z amortyzatorem.


früher in wild orange katasrophe
jetzt alt weiß
*
przedtem w katastrofalnej dzikiej pomaranczy
teraz biale


auf dem flohmarkt fand ich einen karton alter apothekenflaschen. die meisten landeten als deko in der praxis meines mannes, drei blieben zu hause. eine hatte kein etikett.
*
na targu staroci znalazlam jeszcze wielki karton butelek aptekarskich. wiekszosc wyladowala w gabinecie mojego meza, jako dekoracja, trzy zostaly w domu. jedna byla bez etykiety.


also habe ich aus einer alten zeitung eine anzeige rausgeschnitten, die zwar nicht so ganz jugendfrei ist, dafür aber wunderschön!
*
tak wiec wycielam ze starej gazety ogloszenie, firmy produkujacej bielizne, no nie tak calkiem dozwolone dla mlodziezy, ale przepiekne!


 und dann habe ich noch ein süßes sideboard bei kalaydo gefunden.
tatsächlich, vor dem kamin ist nicht der beste platz für solche schätzchen. aber ich mußte es kurz verstecken (bis jetzt stand es mitten im wohnzimmer), gestern besuchte mich ein vertreter eines stoffherstellers.leider musste er auch unsere toillete benutzen und auch durch den anderen raum gehen, also das ganze versteckspiel war umsonst. er hat auch meine 2 volle wäschekörbe gesehen, die ich ebenso versteckt habe. hoffentlich bekomme ich keine preiserhöhung.
*
a na portalu ogloszeniowym znalazlam jeszcze ten sideboard. 
tak, przed kominkiem nie jest najlepsze miejsce dla mebla. ale musialam go na chwile ukryc (do tej pory stal prawie na srodku pokoju) wczoraj odwiedzil mnie przedstawiciel pewnej firmy materialowej.  niestety musial isc do naszego kibelka i przejsc takze przez to pomieszczenie. cala zabawa w chowanego na nic. jestem pewna, ze widzial tez moje dwa pelne kosze prania, ktore takze przed nim chcialam ukryc. mam nadzieje, ze nie ukara mnie zawyzonymi cenami.



vom schreiner angefertigt! und ich traue mich nicht so ganz zu erzählen, was es gekostet hat! es war ein richitges schnäpchen, genauso wie der stuhl und flaschen!
*
zrobione przez stolarza! wstydze sie napisac, ile kosztowalo, bo nikt mi nie uwierzy! malo, hura, malo, tak samo jak krzeslo i butelki!


und wofür ich die ganzen möbel brauche zeige ich bald...mein dachgeschoss, der stofflager, mein arbeitsplatz - ist fast fertig! fast! :)
*
a po co mi te mebelki pokaze wkrotce...moje poddasze, moje materialowe krolestwo, moje miejsce pracy jest prawie gotowe! prawie! :)

Kommentare:

  1. Und gut erholt aus dem Wochenende zurück?
    Der Stuhl ist super und das lange Möbel sowieso!
    Nun bin ich auf die Fotos gespannt.

    Gruss Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Fund, herzlichen Glückwunsch... freue mich schon auf das Päckchen. Arbeitszimmer, da bin ich ja mal gespannt.

    Liebe Grüße Gitta die Gerümpelquelle

    AntwortenLöschen