Sonntag, 16. Juni 2013

naive kunst

als mutter eines jungen, kann mich über überfluß bilder und wie am fließband selbstgebastelten geschenke wirklich nicht beklagen.
ein junge ist, wie er ist. interessiert sich für wichtige sachen im leben: kämpfen und bauen.
als mein sohn sehr klein war, verliebte er sich plötzlich in lokomotiven. während er auf dem boden lag, malte die rechte hand, wie im trance, tausende von räder und wagen. verschwindete er nur kurz hinter dem vorhang, war die ganze wand im nu, von unten bis oben, mit lokomotiven verziert.
ich fand es schön und lustig, auch wenn es nicht gerade pädagogisch wertvoll ist. :)

*
sztuka naiwna.
jako matka chlopczyka nie moge narzekac na nadmiar obrazkow i laurek z produkcji tasmowej. chlopiec jest jaki jest, interesuje sie waznymi rzeczami w zyciu: walka i budowaniem!
jak byl bardzo maly, zakochal sie w lokomotywach. lezal na podlodze, podczas gdy prawa reka, jak w transie, smarowala kola i wagony, ciagnace sie bez konca. zniknal na chwile za zaslona, prosze bardzo, sciana w lokomotywach, od gory do dolu.
uwielbialam te bazgraniny, mimo ze nie bylo to akurat pedagogicznie szczegolnie wartosciowe. :)



2006. fußballweltmeisterschaft erreicht den kindergaten.
und plötzlich hat er aufgehört. es sei denn, er wurde dazu gezwungen.
 *
rok 2006. mistrzostwa swiata w pilce noznej docieraja takze do przedszkola.
a potem malowanie nagle ustalo. chyba ze byl zmuszony.



2013, textilunterricht in der schule: schildkröte, selbstgenäht + selbstgewebt. panzer inspiriert von bob marley's mütze.
*
2013, prace reczne w szkole, wlasnorecznie uszyty + utkany zolw. skorupa inspirowana czapka boba marleya.



und hier etwas, was mich immer wieder zum staunen bringt. das hat er selber in seinem zimmer, einfach so, gemacht. in gedanken nenne ich das immer "stimmungsbarometer"
*
a tutaj cos, co wprawilo mnie w oslupienie i w zadumienie. zrobil sobie sam, w pokoju, nazywam to w myslach "barometr nastrojow".





hier der künstler selbst, porträtiert als 2-jähriger von einem anderen künstler. er selber findet das bild mega peinlich. auf der wange hat er ein glitzerndes herz!
 *
tutaj artysta sportretowany jako dwulatek przez innego artyste. on sam uwaza to za straszne. na policzku ma serce z brokatem!


meine mutter sagte, es gab nichts schlimmeres, als jedes jahr zur weihnachten, dieser vom bastelkleber tropfende baum.
sie meinte das doch nicht wirklich, oder? ;)

*
moja matka twierdzila, ze nie bylo nic gorszego, niz ociekajaca klejem choinka w swieta bozego narodzenia.
chyba zartowala, co? ;)

Kommentare:

  1. ... schön, an die naive Kunst de Kinder zu erinnern. Meine 3 haben auch so einiges verfertigt, und einige Werke habe ich auch aufgehoben... gerade jetzt, bei der großen Räumerei tauchen sie wieder auf und versetzen mich in manchmal Belustigung, aber auch manchmal Wehmut. !!

    Lg Gitta ( Hüterin der Verwirrten)

    AntwortenLöschen
  2. Allerliebst hast du das illustriert. Ja, Kunst liegt im Auge des Betrachters. Es gibt nichts schöneres als ein stolzes Mutterherz.
    LG Karin

    AntwortenLöschen