Donnerstag, 19. Februar 2015

haarturban

der ölmaskenhype hat auch unseres beschauliches städtchen vor einiger zeit erreicht.
ich machte den küchenschrank auf und testete diverse öle, bis ich das perfekte fand.
weizenkeimöl - das ist es! das wahre beauty elixier!
ich trage es auf nasses haar auf, ziehe eine todschicke, blaue platikhaube an und...
das kleine handtuch ist zu klein.
das große handtuch ist zu schwer. der knoten geht immer wieder auf. das öl kämpft gegen freie radikale auf der couch und versorgt den kragen mit vitamin e und proteinen. super.
meine liebe freundin stine zeigte mir einen haarturban und ich war so begeistert, dass ich es selbstverständlich nachnähen musste. der turban sitzt so fest am kopf, dass man damit auch schlafen kann (nicht so wie bis jetzt: plastikhaube + wintermütze, die so groß, wie ein eimer ist. an dieser stelle liebe grüße an meinen mann).


das schnittmuster könnt ihr

herunterladen.
druckereinstellung: "tatsächliche größe"
achtung, um nicht so viel papier zu verschwenden, habe ich alles auf einem blatt platziert, die vorlage muss nach dem schema durchgeschnitten werden:
mein stoff: ein altes handtuch, gefunden bei kaufland, 5€
und das ist auch gut so, weil so konnte ich den fertigen rand nutzen.
versäubert habe ich nur die beiden oberen stoffkanten.
da ich ein sehr dünnes gummi verwendet habe, musste ich es verknoten, weil sonst wäre es sicherlich irgendwann rausgerissen.


das habe ich an den schmaleren ende zwischen beide stofflagen gesteckt und nähte beide teile zusammen.


die naht habe ich auseinander gebügelt und festgesteppt.


einen einfachen knopf angenäht.


auf diesem bild kann man am besten sehen, wo der knopf und wo das gummi hingehören:

hier noch eine kleine bedinungsanleitung für den turban (ich habe es selbstverständlich auch verkehrt versucht :))))
quelle: bycase.com

ein kleiner tipp am rande: anfangs hatte ich wirklich probleme, um das öl von meinem haupt :) zu entfernen. die zauberformel heisst: emulgieren. zuerst spüle ich das öl ganz normal mit warmen wasser aus, trage die einfachste spülung (ohne silikone!) auf und lasse sie 10 minuten einwirken. fertig!
nun aber ab damit zum RUMS!

Kommentare:

  1. Liebe Kasia, ich kenne das Problem, wenn man ein großes tuch zum Turban dreht :o)
    Wie Superhirn kippt mein Kopf nach links und rechts und wenn anton mich so sieht, fragt er erstaunt: mamaaaaa, hast du mütze auf??" :o)
    Der Schnitt sieht easy aus und die Idee mit dem Knöpfchen und dem Gummiband finde ich sehr genial, weil ich es so noch nie nirgends gesehen habe. Lieben Dank für die anleitung und die Idee und ganz liebe grüße von antons muddi katja

    AntwortenLöschen
  2. :))) Ich hatte das Bild vor den Augen und hab herzlich gelacht!
    Danke für deinen Feedback...und viel Spaß beim Nähen!
    Ganz viele, liebe Grüße, auch an Anton :)

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    Sehr schöne Arbeit
    Ich hab den Link mal in meiner Freebook Sammlung geteilt.
    http://bastelfreak.blogspot.de/p/accessoires.html

    viele Grüße

    AntwortenLöschen
  4. hach herrlich, ja das kennen viele, dieses Komische Tuchgewurschtel ^_^

    Danke für die Anleitung, die ist auch deshalb schon toll, weil man sich sein Tuch aussuchen kann.
    Zum Haarefärben vielleicht eins in der Färbefarbe ^_^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. O jaaa! Färbefarbe! Das ist eine super Idee! Ich werde mir noch einen aus einem Mikrofaser Bodentuch :) nähen.
      Liebe Grüße,
      Kasia

      Löschen
  5. Ohhh... wie schön! Danke für die Anleitung! Ich habe mir vor Jahren eines gekauft, dass nun endgültig in die Tonne muss! Jetzt ... denn dank dir... näh ich mir ein neues :-)
    ♥-liche Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bedanke mich ganz herzlich für deinen Kommentar! Mensch, wie konnte ich 40 Jahre ohne Turban leben?!

      Löschen
  6. Das ist eine coole Idee, danke dir dafür!
    lg barbara

    AntwortenLöschen
  7. Świetne!!!! Już to gdzieś idziałam, ale potem mi wyleciało z głowy. Muszę sobie takie uszyć :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Szyjcie dziewczyny! Bo to jest najfajniejsza rzecz, jaka mam w lazience!

      Löschen