Freitag, 6. Februar 2015

schnittkonstruktion ballonkleid

guten morgen liebe mädchen! falls euch eure einfachen kleidchen zu langweilig geworden sind, zeige ich euch heute, wie man den grundschnitt verändern kann, um ein ballonkleid zu nähen.:)))
als erstes schneidet man ein teil von unserem grundmodel ab. am besten markiert man es tiefer als die brustlinie, bei mir sind das ca. 7cm, gemessen vom punkt nr. 5, es ist natürlich von der körpergröße abhängig.


in drei gleiche stücke teilen. einschneiden, aber nicht durchschneiden.
das erste stück wird nicht bewegt. am besten direkt auf einem größeren papierbogen (packpapier, eine alte zeitung) kleben.
die übrigen werden in gleichen abständen auseinander gezogen und so auf papiergrundlage geklebt.
sicherlich sind auf der saumlinie und oben, ecken und kanten entstanden, diese linien müssen also nachgezeichnet werden.
abpausen - der schnitt für die ballonartige form ist fast fertig.

mutigere mädchen denken sich jetzt taschen für ihre schätze aus. dazu brauchen sie noch einen taschenbeutel (nr.5)
das untere teil ist jetzt oben breiter als am anfang und wird beim nähen eingereiht.
es muss genau die gleiche breite haben, wie das obere, an der stelle, wo wir am anfang geschnitten haben (linie nr.11). auch diese linie braucht noch eine kleine korrektur und wird leicht abgerundet.

über eure fragen, anregungen und eventuelle wünsche werde ich mich sehr freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen